[Zusatzlektion] Digitale Sicherheit

In der digitalen Welt von heute ist es wichtig, die Sicherheit der Reisevehikel im Blick zu behalten. Sie haben sicherlich schon gemerkt, dass in allen Lektionen bisher auch immer wieder der Datenschutz ein Thema war, aber auch die Sicherheit im Online-Umgang mit digitalen Medien ist ein Aspekt, den wir nicht aus den Augen verlieren sollten.

Wer kann meine versendeten Informationen sehen? Ist es möglich, dass jemand anderes meine E-Mails lesen kann? Wer sieht meine Facebook- und Twitter-Profile?

Besonders wichtig ist dies auch bei den Apps, die Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet verwenden, um online Soziale Dinge zu nutzen. Wissen Sie, welche Daten Sie in Ihren Apps freigeben? Wer kann diese Daten sehen und weiterverwenden? Viele Apps enthalten Berechtigungen, mit denen sie Zugriff auf Ihre Dateien und Informationen erhalten,  z. B. auf Ihr Adressbuch oder Ihre Standortdaten. Manche sind sinnvoll, aber nicht jede Berechtigung macht Sinn. Lesen Sie hierzu den Beitrag Vorsicht bei App-Zugriffen: Diese Berechtigungen machen Sinn. Hier erfahren Sie grundlegende Informationen, was wann sinn macht und wann nicht.

Manchmal erkauft man sich durch mehr Berechtigungen eine bequemere Nutzung der App. Ist es das immer wert? Nutzen Sie auch noch alle Apps, die Sie installiert haben oder gibt es inaktive Apps? Wenn ja, sollten diese deinstalliert werden. Das minimiert den Aufwand, Berechtigungen aktuell zu halten.

Und auch wenn Sie sehr restriktiv bleiben: Eine vollständige digitale Sicherheit gibt es nicht.

Entdeckeraufgaben

Aufgabe 1

Prüfen Sie die Zugriffsberechtigungen der Apps auf Ihrem Smartphone oder Tablet.
Gehen Sie zu Einstellungen auf Ihrem Gerät, um zu sehen, welche Informationen Ihre Apps verwenden. Hat Ihre Online-Banking-App z.B. Zugriff auf Ihren Standort? Haben Sie Ihrem Lieblingsspiel, dass Sie heruntergeladen haben, Zugriff auf Ihre Kontakte gewährt? Benötigt die Notizapp wirklich Zugriff auf Ihre Kamera? Und welche App darf auf Ihr Mikrophon zugreifen und benötigt diesen Zugriff nicht.
Die folgenden Hilfseite erklären Ihnen, wie Sie Zugriff auf diese Informationen erhalten.

Schreiben Sie einen kurzen Blogbeitrag über Ihre Erkenntnisse zu den Berechtigungen. Gab es eine Überraschung für Sie bei den Berechtigungen? Haben Sie etwas geändert und warum (nicht)?

Aufgabe 2

Auf Klicksafe.de gibt verschiedene Tipps zur digitalen Selbstverteidigung, z. B. zu alternativen Internetdienste, die helfen spurenarm zu surfen oder alternative Suchmaschine. Dort finden Sie auch zahlreiche weiterführende Links zu den einzelnen Tipps. Ergänzend / alternativ können Sie auch Punkt 2 der Anleitung zur digitalen Selbstverteidigung der schweizer Digitalen Gesellschaft lesen.
Probieren Sie es aus. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps in einem Blogbeitrag auf Ihrem Blog.

Ich bin gespannt auf Ihre Antworten. Setzen Sie doch einfach einen Bezug auf diese Lektion (Link) oder schreiben Sie hier einen kurzen Kommentar mit Link zu Ihrem Beitrag.

One Reply to “[Zusatzlektion] Digitale Sicherheit”

Schreibe einen Kommentar zu netzwerkeln Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.